Schlagwort-Archiv: Infinus

Nach chaotischer Gläubigerversammlung: Neues Vorgehen bei der Future Business KGaA

Forderungsanmeldung bei der ecoConsort AG bis zum 13.6.2014

Die Gläubigerversammlung am 13.5.2014 endete mit großem Medienecho und einem Eklat, nachdem die das Verfahren betreuende Rechtspflegerin abgelehnt wurde. Es gelang dem Insolvenzverwalter nicht, die Anleger und Anlegervertreter davon zu überzeugen, den Wunschkandidaten für einen gemeinsamen Gläubigervertreter wählen zu lassen. Weiterlesen

Dinglicher Arrest gegen „blaue Infinus“ erreicht

Das Landgericht gibt einen Antrag auf Erlass eines dinglichen Arrestes statt, den die Rechtsanwälte Dr. Schulte und Partner für eine betroffene Anlegerin der Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut. Dinglicher Arrest, welche Möglichkeiten ergeben sich für betroffene und geschädigte Anleger der Infinus Gruppe? Weiterlesen

Jetzt auch Firmengründer Biehl in Privatinsolvenz

Berlin, 08.02.2014 – Infinus-Pleite – Zwei Motorboote, 16 Luxusuhren, 5 Autos, 24 Goldbarren, prall gefüllte Bankkonten,  mehrere Lebensversicherungen und Immobilien – wer hierbei an ein sorgenfreies Leben in der obersten Gesellschaftsetage denkt, liegt anscheinend falsch. Weiterlesen

Staatsanwaltschaft veröffentlicht sichergestellte Vermögenswerte

Berlin, 04.02.2014 – Infinus-Skandal: Erstes Insolvenzverfahren eröffenet – „Die haben es ja so richtig krachen lassen“, entfährt es Arno M. (*Name redaktionell geändert), als  Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke seinem Mandanten Auszüge aus Liste der von  der Staatsanwaltschaft Dresden sichergestellten Gegenstände der inhaftierten INFINUS-Manager vorliest. Weiterlesen

Infinus – / Fubus- Skandal: Handlungsmöglichkeiten für Anleger

Nach den Insolvenzanträgen der Fubus KGaA und der Prosavus AG sowie der „roten Infinus“ stellen sich Anleger die bange Frage, was zu tun ist. Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke und Rechtsanwalt Dr. Sven Tintemann von der Anlegerschutzallianz Infinus geben antworten. Weiterlesen

Infinus / Fubus – Skandal: Wo ist das Gold?

Die Razzia der Staatsanwaltschaft Dresden Anfang November bei der Infinus – Gruppe wurde wegen des Verdachts des Betruges durchgeführt, nach Medienberichten insbesondere wegen eines sogenannten Provisionskarussells bei Goldsparplänen. Im Kern geht es bei den Vorwürfen darum, dass die Fubus KGaA für über 200 Mio. Euro Edelmetalle angeschafft haben will im Jahre 2012, von denen allerdings nur ca. 20 Mio. tatsächlich in Form physischen Goldes erworben wurden. Weiterlesen

Infinus-Anlegerskandal: Opferhilfe klar im Fokus

Nach der Razzia der Staatsanwaltschaft bei der Infinus-Gruppe und deren Konzernmutter Future Business KGaA (Fubus) bangen geschätzte 25.000 Anleger um ihr Geld. Der Schaden soll sich auf ca. 1 Millarde Euro belaufen. Aktuellen Mitteilungen der Staatsanwaltschaft in Dresden zufolge sind zehn Personen beschuldigt, von denen einige bereits in Untersuchungshaft sitzen. Die Beschuldigten stammen zum Großteil aus dem Kreise des Vorstandes und der Manager der Infinus-Gruppe. Auch die Österreichischen Behörden ermitteln wegen des Verdachts auf Geldwäsche. Weiterlesen

Infinus-Anlegerskandal: Rechtsanwälte gründen Anlegerschutzallianz – Opferhilfe klar im Fokus

Wir helfen Ihnen bei der Geltendmachung Ihrer Rechte! Die renommierten Berliner Kapitalanlagenrechtskanzleien Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte sowie Röhlke Rechtsanwälte haben eine Anlegerschutzallianz gegründet, mit dem Ziel, die Interessen der Anleger bestmöglich zu vertreten.– Informationsveranstaltung für geschädigte Anleger – Weiterlesen